Juroren 2018

Christiane Libor
Prof. Christiane Libor
Sopranistin
Über Prof. Christiane Libor
Christiane Libor studierte bis 1996 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei Prof. Anneliese Fried. Sie gehörte ab 1997 der Liedinterpretationsklasse von KS. Prof. Dietrich Fischer-Dieskau an und nahm Unterricht bei Prof. Julia Varady.

1998 erhielt sie den O.E. Hasse-Preis der Akademie der Künste Berlin. Zudem ist sie Preisträgerin des VII. Internationalen Mozart-Wettbewerbs Salzburg (1999). Meisterkurse absolvierte sie bei Edith Mathis, Peter Schreier, Hans Hotter und Joseph Protschka.

Neben ihrer Bühnenpräsenz ist Christiane Libor als Lied- und Konzertsängerin tätig. Auftritte führten sie zur Schubertiade Feldkirch, zu den Richard-Strauss-Festspielen Garmisch-Partenkirchen, nach Spanien, Portugal, Estland, Österreich, Niederlande, Italien, Israel, Südamerika, Südafrika usw. Sie konzertierte mit den großen Orchestern der Zeit unter Dirigenten/Dirigentinnen wie beispielsweise Jörg Faerber, Helmuth Rilling, Markus Stenz, Kurt Masur, u.v.a.